Das Beratungsgespräch

 

Am Anfang von dem Arbeiten an Problemen mit ihrem Hund steht das ausführliche Gespräch. Hier lerne ich Sie und Ihre/n Hund/e zuerst einmal kennen.

Durch Ihre Schilderungen bekomme ich einen ersten Eindruck und kann Sie nun in ganz spezifischen Situationen aus ihrem Alltag begleiten, hier das Verhalten Ihres Hundes selbst beobachten und Ihnen erste Hilfestellung geben.

Anschließend erläutere ich Ihnen ausführlich die nächsten Schritte, denn jeder Hund und jeder Mensch ist anders, daher müssen wir die Vorgehensweise finden die zum einen, genau zu Ihrem Hund passt und mit der Sie zum anderen auch gut arbeiten können. So erarbeiten wir gemeinsam einen Plan mit dem Sie mit meiner Unterstützung arbeiten können.


Auch Hunde die von anderen schon als hoffnungslose Fälle abgestempelt wurden, sind bei mir herzlich willkommen.

Kontaktieren Sie mich und wir werden gemeinsam eine Lösung finden. 


Für den ersten Termin sollten Sie ca.60 - 90min Zeit einplanen.

 

Die Verhaltensanalyse

 

In einer Verhaltensanalyse geht es zuerst um die wertungsfreie Beobachtung von Verhalten. Diese wird in den für Sie wichtigen Situationen erfasst und ggf. festgehalten (Videos, Fotos und/oder Notizen). Im Nachgang erhalten Sie von mir eine Interpretation des Verhaltens und somit eine ausführliche "Bestandsaufnahme" und Einschätzung ihres Hundes in Schriftform.

Sollte dieses Schriftstück für Sie rechtliche Relevanz haben, sollten Sie sich wie bei jedem Privatgutachten im Vorfeld darüber informieren, inwieweit die zuständige Behörde dies auch als solches anerkennt.